Liebe Freunde des gesungenen Scherzes!

 

Ich wurde am 14.12. 1951 auf der Durchreise in Ulm geboren. Nach einem halben Jahr, das ich dort im Brutkasten verbrachte, wuchs ich zuerst in Hamburg und dann in einem Internat in Büsum an der Nordsee auf. Das ist eigentlich auch schon alles Erwähnenswerte aus meiner Kindheit.

 

Ich bin seit 1970 mit meiner heutigen Ehefrau Birgit zusammen und seit 1974 im Showgeschäft tätig. Mein Studium der Architektur habe ich 1975 abgebrochen, meine Verbindung mit Birgit zum Glück nicht. Der mathematisch Hochbegabte wird gemerkt haben, dass das alles über fünfzig Jahre her ist und in der Zwischenzeit ist natürlich eine Menge geschehen. Millionen verkaufter Schallplatten, Tausende Konzerte, Galas und TV Shows. Dem Detail verliebten Statistiker sei an dieser Stelle

 

Mike Krüger – Wikipedia

 

empfohlen.

 

Auf den Punkt gebracht könnte man meine Karriere so beschreiben – Ich war dreimal zur richtigen Zeit am richtigen Ort und jetzt ist es Zeit für das vierte Mal.

 

Zum ersten Mal habe ich 1975 zugeschlagen als ich die LP „Mein Gott Walther“ auf den Markt brachte. Damals wurden die LPs noch aus Vinyl hergestellt und konnten weder gut kopiert, noch gestreamt werden. Deshalb freue ich mich auch heute noch über die vielen goldenen Schallplatten an meinen Wänden.

 

Beim zweiten Mal kam unser Freund und Filmproduzent Karli Spiehs 1982 auf die glorreiche Idee, mit mir und Thomas Gottschalk in den Hauptrollen, Kinofilme zu drehen. Damals lag die deutsche Kinolandschaft ziemlich am Boden und so konnten wir vier Jahre lang die erfolgreichsten deutschen Filme drehen.

 

Beim dritten Mal kam 1984 der Fernsehsender RTL, der damals noch aus einer Garage in Luxemburg sendete, auf die Idee, das private Fernsehen zu starten und so bekam ich meine erste Comedy Talkshow „Krügers Nationalquark“. Tausende TV Shows im Privaten, aber natürlich auch im öffentlich rechtlichen Fernsehen sollten folgen. Hier eine kleine Auswahl: „Vier gegen Willi“; „Punkt, Punkt, Punkt“; „Sag die Wahrheit“; „Die Mike Krüger Show“; „7 Tage – 7 Köpfe“; „Krüger sieht alles“; „Krügers Woche“ usw. usw.

 

Kommen wir nun zum vierten Mal. Wir schreiben das Jahr 2021 und ich werde in diesem Jahr 70 Jahre alt. Die Welt und auch das Showgeschäft haben sich total verändert. Darauf im Näheren einzugehen würde hier den Rahmen sprengen, aber eine der großen Änderungen ist die Digitalisierung.

 

Mit Musik wird heutzutage kein Geld mehr verdient, denn Musik kann man für winzige Cent-Beträge, fast umsonst, überall streamen. Auch dem Fernsehen steht ein ähnliches Schicksal bevor, denn auch hier gibt es Streamer, wie zum Beispiel Netflix oder Prime, die immer mehr Zuschauer für sich begeistern. Es gibt sogar die Möglichkeit, dass jemand wie ich, seinen eigenen Fernsehsender hat. Ihr ahnt es schon - den habe ich jetzt!

 

Liebe Freunde des gesungenen Scherzes – es ist soweit.

 

Mein YouTube Kanal ist offiziell gestartet.

 

https://www.youtube.com/c/MikeKrügerKanal

 

Lasst euch überraschen, was mir auf diesem einzig wahren, echten, offiziellen „Mike Krüger - YouTube Kanal“ noch so alles einfällt.

 

Euer Mike